Fanbrief 6

Wunder geschehen!

Es sieht so aus, als ob wir unmittelbar davor stehen unser nächstes Album zu veröffentlichen! Unseren letzten Richttermin (Anfang Juli) haben wir zwar selbstverständlich wieder platzen lassen, aber es scheint sich tatsächlich nur noch um etwa drei Wochen zu drehen. Hoffen wir.

Aber natürlich wollen wir Euch, die Ihr doch immerhin regelmäßig unsere Rechtsschutzvesicherungsbeiräge übernehmt, nicht vorenthalten, wieso zum Teufel das Ding eigentlich nicht schon vor einem Jahr auf den Markt gekommen ist.Hier sind die schmutzigen Einzelheiten:

Ansgar sitzt, wie Ihr mittlerweile wohl wißt, seit Herbst 2000 im Knast in El Salvador. Es geht ihm dort offenkundig nicht schlecht, da er, der ja bekanntermaßen über Geldmittel in hohem Umfang, sowie beste Kontakte zur Salvadorianischen Unterwelt  verfügt, eigentlich mehr in einem Tophotel denn in einer Zelle wohnt. Jedenfalls schickt er mir dauernd Fotos die ihn braungebrannt und mit dicken Coctails und noch dickeren Bikinimädchen zeigen. Ans produzieren ist da nicht zu denken. Jochen hat ihn zwar ersetzt, ist aber durch seinen Nebenjob als Elvis-Imitator gebunden. Seine mehrmonatige Tour durch die Möbelhäuser des Ostharzes hat uns daher etwas aus dem Tritt gebracht. Jan und Angelo haben die Zeit genutzt, ihre Solokarrieren voranzutreiben
und noch mehr Bands zu gründen. Speziell Angelo spielt mittlerweile definitiv in jeder Band in Aschaffenburg mit. Schaut und hört also auf The Cured, Thunderstruck, Recap after use und eine Las-Vegas-Show-Band, deren richtiger Name mir nicht mehr einfällt.

Ich selbst habe schließlich ca. 200 Lieder geschrieben, die so billig sind, daß ich sie euch sicher irgendwann verkaufen werde. Darüber hinaus haben die Verhandlungen mit unserer neuen Plattenfirma, den altehrwürdigen Phonowerken Luna, sich doch länger hingezogen, als gedacht, den die Typen sind eben knallharte Geschäftemacher. Jedenfalls haben wir jetzt erstmal für die nächsten 14 Alben dort unterschrieben. Mehr über unsere brandneue CD erfahrt ihr in einem Sonderbrief zum Erscheinen, vorab aber noch einige CD-Titel, die durchgefallen sind, da.h. unser Scheibchen heißt keinesfalls

-Was weiß denn ich
-Blutorange
-11 Uhr 20
-bächtig Möse