Freitag, 20.06.2003 / Fred der Metzger vom Deutschen ins Französische und wieder ins Deutsche

Fred der Metzger der Fred kommt von der Arbeit, ihm genug gestorben ist. Er nimmt sich seine Schuhe weg und macht sich ein Brot. Er assied im Sitz hängt sich den Fernseher, er ist ein sehr geehrter Vater und ein treuer Ehegatte. Ich möchte ihm an Osterfest ein neues Messer senden mich moecht ' in seinem Kühlungshaus Tierkadaver ficken. Fred der Metzger hat' s gut, Fred der Metzger hat' s fein, badet er im Blut und schneidet klein von den Tieren. Der Fred der Metzger hat' s gut ist Fred der Metzger toll, der Fred der Metzger ist mein Idol. Der Fred hat rote Backen, ist ihm etwas fettig. Ich fühle eine Forderung, wenn er ist schwitzend vor mir. Rote Hände fleischig, das Hemd volles Blut. Ich glaube, wahrscheinlich zu wissen, das, was ihn in der Küche corner. Ich kann nicht als mich gedenken zu haben teuer. Mich sich eine Leertastenwurst bespritzen zu nehmen und mich dann. Wenn er manchmal weinen muß? Wenn er Skrupel kennt? Oder wenn er lächelt, wenn er das Gehirn crâne trennt? Manchmal, erwäge ich, das, was er wahrscheinlich so fühlt, wenn er bis zum Ellbogen in Gedaermen verwurzelt. Wenn ich an ihn denke ich werde deutlich, weil ich weiß, daß er klein die ganzen Tiere töten kann. Ich möchte verführen ihm ich möchte beschädigen, daß ihn. Ich möchte ihn hinter auf den Hälften Schwein nehmen. Ich träume uns zwei wäre oft vollkommen nackt, und mich bis zu den Knieen in Rinderhack zu mögen.