Doppelmond

Kurzprosa-Buch, Titel: Doppelmond

Das Backcover des Buchs:

Ist das noch Leben, wenn die Wellen immer flacher werden, wenn die Gischt immer seltener über einem zusammenschlägt? So tritt der Dichter eines Dienstags, bevor der Doppelmond aufgeht, vor die Tür, um den Tod zu erwarten. Der aber gibt ihm einen Korb und setzt ihm statt dessen einen weichen Berg aus Depressionen, Sorgen und Ängsten vor.

Martin Großmanns lyrische Prosatexte zielen mit messerscharfer Präzision auf Wunden, die unter der glatten Oberfläche schwären. Lakonisch berichtet der Autor von Seelenpein und Todeslust und grausam-greller Sonnenwärme. Wem seine Umwelt zuviel wird, kann sie sich über den Kopf ziehen, um seine eigene Welt zu kreieren. Willkommen ist, was den Gleichstrom versiegen läßt...

Martin Großmann wurde 1971 in Aschaffenburg geboren. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert er sich als Sänger der “Blutjungs” und “Carlos Mogutseu”. Zudem kompensiert er gelegentliche Frunstration aus dem Alltag und Ängste aus kreativen Blockaden durch das Schreiben von Kurzgeschichten.

7,50 €